Garne mit Colordruck

0
Teilen

Wichtige Hinweise für Schachenmayr Garne mit Colordruck - Für beste Ergebnisse und einen gleichmäßigen Effektverlauf

Colorgarne werden mit einem bestimmten Rapport bedruckt, d.h. sie ändern produktionsbedingt in regelmäßigen Abständen ihre Farbe. Je nach Maschenzahl kann es passieren, dass immer an der gleichen Stelle der gleiche Farbwechsel stattfindet. Dadurch können nicht gewollte Muster entstehen, bei denen sich die verschiedenen Farben wie Flecken oder Streifen auf der Fläche des Strickstücks verteilen. Dieser meist ungewollte Effekt (auch „Bildern" oder „Rapportierung“ genannt) entsteht zufällig und lässt sich leicht vermeiden.

So wird´s gemacht

Für einen regelmäßigen Farb- und Effektverlauf arbeiten Sie abwechselnd mit zwei Knäueln. Die beiden Knäuel sollten nicht genau an der gleichen Stelle des Rapports beginnen. Dann immer zwei Reihen mit dem einen und dann zwei Reihen mit dem anderen Knäuel arbeiten. Den Knäuelwechsel zu Reihenbeginn vornehmen, dabei den Faden des Knäuels zum Stricken hinter dem Faden des nun ruhenden Knäuels nach oben holen. Beim Arbeiten in Runden kann der Knäuelwechsel in jeder Runde vorgenommen werden. Betrachtet man nun das Ergebnis auf die gesamte Fläche des Strickstücks, ergibt sich der gewünschte, gleichmäßige Effektverlauf.

Wichtig:
Das bezieht sich natürlich nicht auf Schachenmayr Colorgarne mit bewusst regelmäßigem Farbverlauf, bei denen Effekte wie Streifen- oder Jacquardmuster durch besondere Drucktechniken erzielt werden. Für diese gilt weiterhin: Einfach losstricken, das Muster kommt aus dem Knäuel.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stricken und gutes Gelingen.

x

Sie haben vergessen sich anzumelden? Anmelden / registrieren, dass dieser Download in Ihrem Profil gespeichert wird.

Account erstellen